Alles zum Thema Bühne

Winters Lentz Morphing

Michael Lentz hält die ehrwürdige Poetik-Vorlesung. Aber warum ist er auf einmal so klein und hat einen Bart? Der Hochschulpräsident ignoriert es und beglückwünscht einen Unbekannten. Hier die Presse:

 

“Faz-Artikel”

“Artikel in “Buchmarkt”

“Artikel in WELT ONLINE”

 

Und dann: die fünfte Vorlesung. Da ist Vorlesung dann schon nichtmehr der richtige Ausdruck. Findet jedenfalls:

“Die FAZ”

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Nee, wat war et widder schön: WDR Zugabe Live in Dorsten

Tim Mahlzeit und seine Freunde bringen den Saal auch dort zum Kochen, wo Fuchs und Hase miteinander ins Bett gehen: in DORSTEN

Hier der Beweis

Lentz und Winters merken was – in Köln

Es ist mal wieder so weit: Die beiden Bühnenarbeiter Lentz und Winters ersparen sich selbst fast nichts und ihren Zuschauern kaum mehr als nichts. Jazz ohne Instrumente und Gedichte mit Brot im Mund sind nur einige Programmpunkte, die zu erklären sich nicht empfiehlt.
Am Samstag, den 02. Juni 2012 in der Alten Feuerwache gibt’s mehr:

Lentz und Winters in der Alten Feuerwache

Tim Mahlzeit – LIVE-ZUGABE 17.12.

SÜDWITZ und Tim Mahlzeit sind mittenmang dabei: bei der Zugabe Live am 17.21. ab 22:00 auf WDR 2
Auch noch mit an Bord: Moderator Stephan Fritzsche sowie Oliver Welke und Dietmar Wischmeyer!

Einschalten!

Lentz und Winters merken was – in Berlin

Endlich: am 08.09.2011 kann man wieder sehen, was aus Literatur werden kann, wenn man nicht aufpasst! Lentz und Winters lesen, singen, tanzen und trompeten im Literaturhaus Berlin.

Kölner Stadtanzeiger über “Lentz und Winters merken was”

Hier gucken, was einen unter anderem erwartet:

Gedichte unter erschwerten Bedingungen – FAZ

Auch die FAZ kommt natürlich an Lentz’ und Winters’ abstrusem Bühnenprogramm nicht vorbei!

“Bemerken würde man, wenn sich diese Verspanntheit löst, übrigens auch, dass Gedichte häufig sehr witzig sind. Wer dazu ein bisschen Lockerungsübungen braucht, dem sei Michael Lentz’ Bühnen-Programm „Lentz und Winters merken was“ empfohlen. Teile daraus, „Gedichte unter erschwerten Bedingungen“, kann man auf Youtube sehen. Anschließend weiß man dann zum Beispiel, wie man Rilke mit maximal viel Weißbrot im Mund rezitiert….”

Der ganze Artikel hier: